Wir fordern
Aufklärung und Unterstützung,
liebe Politiker!





Adoption, gleichgeschlechtliche Paare


Bitte von Anfang bis zum Ende lesen!

Menschen die eine gute Ausbildung haben verdienen gut, machen sich weniger Sorgen und sind daher gegenüber Menschen, die anders sind, viel toleranter.
Viele Länder sparen jedoch an der Ausbildung und unternehmen wenig gegen die Jugendarbeitslosigkeit. Von diesen Menschen kann man dann keine Toleranz erwarten. Keine Toleranz gegen Transsexuelle, Homosexuelle, Ausländer usw.
Gleichzeitig prescht der Staat in Sachen Toleranz vor und gibt den gleichgeschlechtlichen Paaren die Chance ein Kind zu adoptieren.
Diese Idee ist sehr gut, ein großer Fortschritt, aber in meinen Augen viel zu früh, denn die Menschheit ist noch nicht so weit. Meine Sorge gilt den Kindern!
Wenn ich im Fernsehen höre, wie viele Kinder sich outen und dann in den Suizid gemobbt werden, dann hoffe ich, daß das nicht auch mit jenen Kindern passiert, die gleichgeschlechtliche Paare als Eltern haben. Aber vom hoffen alleine wird es nicht besser. Der Staat muß mehr tun. Darüber schreibe ich am Ende noch etwas. Vielleicht mache ich mir zu viele -unbegründete- Sorgen, aber wer Kinder hat, weiß, daß man sich immer um Kinder Gedanken macht/machen sollte. Und besser man spricht es aus und kümmert sich schon vorher um Maßnahmen, bevor es dann wirklich zu einem großen Problem wird ...

Gleichgeschlechtliche Paare können genau so gute Eltern sein, wie Hetero-Paare, aber das hilft den Kindern nichts, wenn sie dann in der Schule und von den anderen Eltern verspottet werden!
Wobei es doch gravierende Unterschiede zwischen lesbischen und homosexuellen Paaren gibt: Homosexuelle Männer dürfen nicht Blutspenden, weil sie ein höheres Aids-Risiko haben. Die Klage eines homosexuellen Mannes wurde abgewiesen. Manche Dinge kann man einfach nicht gleich machen!
Weitere tragische Fakten, die die Politiker in ihrem Gleichmachwahn völlig ignorieren: Wer tötet und vergewaltigt am meisten die Kinder? Richtig, die Männer!
Man setzt ja auch nicht einen suizidkranken Menschen ans Steuer eines Flugzeuges ... oh, hoppla, dass ist ja bei Germanwings passiert. Billige Kontrollen der Piloten ließen einen Suizidkranken ans Steuer, der dann 149 Menschen mit in den Tod nahm ... ach ja, wir Männer. Aufgrund ihrer hohen Intelligenz neigen die Männer leider viel zu oft dazu an schweren psychischen Störungen zu erkranken.
Liebe Opfer. Nehmt die oben angeführten Fakten und verklagt dann mit einem Anwalt den Staat, denn dieser ist zu 100% Schuld, vor allem, wenn sich die Behörden nach einer Adoption nicht mehr bei euch blicken lassen !!!!

Selbstverständlich darf man jetzt nicht alle in einen Topf werfen. Die adoptierten Kinder sollten aber regelmäßig vom Amt besucht werden. Aber dafür fehlt hinten und vorne das Geld. Und das Städte manchmal nicht gerade feinfühlig sind beweist dieses Beispiel: Familie muss Wohnung räumen. Verzweifelte Mutter tötet 4 Jahre junge Tochter.

Ich halte auch nichts davon, sich wie Angelina Jolie, oder Madonna ständig Kinder, wie von der Stange zu kaufen, als ob sie eine Ware wären, nur um ihre eigenen Bedürfnisse zu befriedigen. Das ist einfach nur widerlich! Außerdem haben solche Kinder trotzdem -entfernte- Verwandte, aber das ist diesen rücksichtslosen Menschen, die viel Geld haben total egal! Reißen wir doch die Kinder einfach aus ihrer vertrauten Umgebung und tragen sie wie modische Handtaschen, damit wir bewundert werden wie toll wir doch sind. Ich könnte kotzen!
Diesen Leuten gehört ein Riegel vorgeschoben, aber leider regiert Geld die Welt!
Hier steht eindeutig nicht mehr das Wohl des Kindes im Vordergrund! Diese Menschen bräuchten Therapie. Das sind "Kinder-Messies" !!!!!!!!!
Meistens hatten diese Menschen selber auch keine richtige Familie.
Und wenn man sieht wie Kinder von Stars Alkohol, Drogen usw. mißbrauchen -Nicole Richie Magersucht-, dann wäre es besser soziale Projekte wie SOS-Kinderdorf zu unterstützen. Dort bekommen dann mehrere Kinder Geborgenheit und viele Menschen Arbeitsplätze. Aber auch hier sieht man wieder den Egoismus der Erwachsenen!

Aber die Politiker kuschen ja vor der EU, mit ihrer Gleichstellung und vor den sogenannten toleranten Menschen, die sie wählen sollen, weil die Kinder bringen sich dann sowieso um, haben keine Rechte und dürfen nicht wählen. Auf die kann man ja ruhig scheixen! Und wenn so ein Kind überlebt hat und Therapie braucht hat es Pech gehabt, denn es gibt viel zu wenig Therapie-Plätze auf Kasse!
In meinen Augen sind diese Politiker alle verlogene Heuchler.
Und diese sogenannten toleranten Menschen zeigen auch immer nur gegen die anderen die vollste Härte und selber rauchen sie in der Gegenwart von Kindern und fahren mit 65! durch die 50er Zone.

Soll man jetzt wieder ins Mittelalter zurückfallen?
Nein! Auf keinen Fall! Aber man muß die Toleranz noch mehr fördern! Den Menschen Hoffnung geben!
Das würde sich für eine soziale und intelligente Gesellschaft auch so gehören!
Alle Kinder sollten das Gefühl haben, daß jemand da ist, der auf sie schaut!
Ich meine, kommt schon! Ich bin doch hier wirklich nicht der einzige, der sich um die Kinder sorgt, oder?
Und die Politiker, die hier laut A rufen, müssen auch B sagen, sprich, die gleichgeschlechtlichen Paare und deren Kinder betreuen und sofort mit unterstützenden Maßnahmen da sein, falls es Probleme gibt.
Aber das wird es leider nicht spielen.
Zum einen sind die Politiker so saublöd, die erkennen das Problem nicht einmal wenn es ihnen direkt auf den Kopf kackt -Beweis: obwohl schon seit Jahren bekannt ist, daß Diebe mit gestohlenen Sim-Karten horrende Summen vertelefonieren können, wird erst jetzt schön langsam begonnen über Gegenmaßnahmen nachzudenken, während schon hunderte Kunden geprellt wurden!- und zum anderen gibt es kein Geld, denn das steckt in den ganzen Zocker-Banken, bzw. im Popo der Manager !!!

Aber geben wir uns jetzt damit zufrieden?
Nein!
Denn es geht um die Schwächsten unter uns. Und wer sich nicht um die Schwachen kümmert besitzt keine Ehre und hat nur heiße Luft in den Eiern!!!
Wir Erwachsenen müssen Toleranz vorleben und auf Warnhinweise achten!

Ich bin ein kleiner Idealist, aber ein noch größerer Realist!
Ich schätze Erwachsene mit Fantasie sehr, aber wer sich die rosarote Brille auf die Nase setzt und auf die Zauberfee wartet, aus deren Hintern ein Silberstreif pupst, worauf sich dann alle Menschen in die Arme fallen und nur mehr ganz dolle lieb haben, wird in der Zwischenzeit fünf Mal am Zebrastreifen überfahren ... mindestens! Wer so etwas mag.
Beweis: Ich mußte auf der anderen Straßenseite fast ein Dutzend Autos abwarten, bis endlich einer stehenblieb, damit die Frau mit ihrem Kinderwagen die Straße überqueren konnte!

In einem Vergnügungspark wollte eine weiße Frau mit ihrem schwarzen Kind gerade in den Wagen steigen, als plötzlich die Fahrt los ging. Die Frau wurde hinaus geschleudert, aber das Kind nicht und starb. Also entweder hatte der Fahrleiter die zwei wirklich nicht gesehen und es war ein tragischer Unfall, oder der Fahrleiter konnte es nicht ertragen, daß eine Einheimische ein Baby mit einem Schwarzen hatte. Und wenn ich in meinem Leben nicht schon so viel selbst mitgemacht und gesehen hätte, dann würde ich nicht auf solche Gedanken kommen!