FLÜCHTLINGSHILFE


blutige EU

dd

Fakten



EU Flüchtlingskatastrophe


Alle Flüchtlinge sind gleich! Manche sind weniger Wert!
Für 1 jungen, männlichen Flüchtling in Europa, könnte man 20 Frauen in ihren Ländern unterstützen!!!


Gauck, Bundespräsident in Deutschland: "Liebe Bevölkerung, vertraut darauf, dass wir es schaffen."
In solch schwierigen Zeiten ist es wirklich wichtig positiv zu denken! Die Hilfsbereitschaft durch die Bevölkerung ist enorm!
Aber für eine Zukunft, in der sich alle wohlfühlen, ist es wichtig eine gute Grundbasis zu schaffen und ungelöste Probleme nicht außer acht zu lassen!
Frauen können nicht arbeiten gehen, weil kein Kita-Platz frei ist und weil ständig gestreikt wird!
Mutter muss Wäsche in Badewanne waschen, weil sie vom Amt kein Geld für eine Waschmaschine bekommt!
Flüchtlinge müssen draußen auf der Straße leben! Jetzt im Oktober hat es nur 6 Grad in den Zelten!
Verzweifelte Mutter wird wieder nach Hause geschickt, weil kein Bett mehr in der psychosozialen Station frei ist.
Frau wird von Stadt aus Sozialwohnung geschmissen und bringt darauf hin ihre 4 Jahre junge Tochter um!
Pflegebedürftige werden wie der letzte Dreck behandelt, weil es zu wenig gut bezahltes Personal gibt!
Es gibt viel zu wenig psychologische Betreuung für Kinder auf Kasse!
Baufällige Schulen können nicht renoviert werden, weil die Kommunen ihre Gelder verspekuliert haben!
Bürger müssen monatelang auf einen Termin beim Amt warten, weil zuerst die vielen Flüchtlinge angemeldet werden müssen.
Und und und ...

Schiefe Optik
Ausbildungsoffensive für die Flüchtlinge, aber nicht für die jungen Menschen, die schon seit Jahren / ihrer Geburt hier leben, außerdem fehlen 30.000 Lehrer - Kinder bekommen kein Turnen und kein Englisch!
Und jetzt wollt ihr Geld für den Bau von Wohnungen für die Flüchtlinge in die Hand nehmen, aber für die Einheimischen habt ihr vorher keinen einzigen Finger krumm gemacht!
Dass geht doch nicht! Wie wollt ihr das denn den Einheimischen erklären?! Vor allem den sozial Schwachen!
Ausspeisung für Flüchtlinge, Obdachlose wurden weggeschickt!
Deutsche Mieter wurden wegen Flüchtlinge aus ihren Wohnungen geworfen!
Jetzt alle Wutbürger, durch Politiker, als Nazis zu beschimpfen, halte ich doch eher für eine sehr schwache Leistung. 1933 bereiteten die gemäßigten Parteien auch durch ihre Inkompetenz den Weg für die Rechtsradikalen!
Zuerst lassen sie alle herein. Die Leute freuen sich. Und jetzt werden sie alle wieder hinaus geworfen. Wirklich grausam! Einer intelligenten Gesellschaft unwürdig!
EUR 500.000,- für neue Möbel für Asylheim. 6 Monate später: Betten um 10cm zu schmal und zu kurz! Das wundert mich gar nicht. Wie kann man bitte Männer ins Land lassen, wo einer über 2 Meter groß ist und über 120 Kilo wiegt. Selbst Mike Tyson hätte Angst vor ihm gehabt! Vor was flüchtet der? Das ist lächerlich! Um diesen Mann unter Kontrolle zu bringen, bräuchte man 10 Polizisten! Ein anderer Flüchtling meinte, er sei geflohen, weil er in seinem Land die Leichen einsammeln mußte. Burschi, bei uns mußten das die Trümmerfrauen auch machen!

Die da oben sitzen in ihren großen Villen und pfeifen auf die sozial Schwachen!
Viele Politiker sind inkompetente, präpotente, verlogene Heuchler, die sich um den Ruf in der Welt mehr Gedanken machen, als um ihre eigenen Landsleute!
Jetzt müssen ja noch immer kleine Kinder am Bahnhof in Budapest warten. Warum kümmert sich keiner um sie!
Das sind genau jene Politiker die es in Österreich nicht schaffen ein Rehazentrum für Kinder zu bauen!
Das uns diese Unfähigkeiten nicht alle während der Ebola-Krise sterben hat lassen ist wirklich ein wahres Wunder!

Flüchtlingshilfe
Warum pachtet / kauft ihr nicht freie Flächen in der Nähe ihrer Heimat und dort sollen die Leute Wohnungen errichten, eine Infrastruktur aufbauen.
Jetzt hatte ich im Fernsehen eine große, frustrierende Zeltstadt mitten in der Wüste gesehen. Schaut euch Rudolf Steiner an, wie er die Wüste fruchtbar machte – die Leute könnten sich selbst versorgen und mit ihren Erzeugnissen Handel treiben! Da fehlen Bäume für Schatten und ein Kinderspielplatz. Das ist ja dort trostlos, da will doch keiner bleiben!
Die Schlepper würden kein Geld mehr verdienen und die Leute würden nicht auf dem Weg nach Europa ins Gras beißen!
Die Leute hätten eine Aufgabe, sie würden sich etwas Eigenes erschaffen.
Ihr nehmt die gut ausgebildeten Leute die dann in der Heimat fehlen, aber von denen will eh keiner mehr in die zerbombte Heimat zurück.
Aber das würde natürlich viel zu viel Geld kosten und ihr könnt ja nicht einmal dem Kosovo in Europa helfen.

Blutige EU
Nachdem die österreichische Regierung, wegen den 71 qualvoll erstickten Flüchtlingen im LKW, die Grenzen verstärkt nach Schleppern durchsuchen, konnten tausende von Flüchtlingen, für einen Tag, im Zug von Budapest Richtung Deutschland fahren.
Seit Jahren ruft die Bevölkerung schon nach stärkeren Kontrollen an den Grenzen. Millionen Schäden durch freche Diebe, aber am schlimmsten sind jene Verbrecher, die unsere Leute wegen ein paar Euro heimtückisch ermorden! Aber die EU pfeift einfach auf die Nöte und das Leben der Bevölkerung!
Man kann einfach nicht offene Grenzen zu Länder haben, wo die Leute nur ein paar hundert Euro verdienen. Klar sind die Verbrecher in der Minderheit und 99,9% der Einreisenden sind ehrliche Arbeiter. Aber jeder einzelne Mensch, der durch Verbrecher aus ärmeren EU-Ländern zu Tode kommt, ist einer zu viel. Und "nur" weil die Einheimischen über die Jahre verteilt, durch die Gier anderer, zu Tode kommen und nicht so wie die Flüchtlinge alle auf einmal, kann man nicht das Leben von Flüchtlingen über das Leben der eigenen Leute stellen! Und unter diesem Gesichtspunkt kann man dann doch vielleicht sagen, dass die einheimischen Politiker Volksverräter sind!
Darüber hinaus! Hätte man schon damals die Grenzen strenger kontrolliert, dann wären die 71 Menschen nicht gestorben!

IS / Kriegs-Lobby
Ihr müsst die Länder, die Waffen nach Syrien liefern sanktionieren!
Durch eure Untätigkeit wird Syrien komplett zerstört, dann herrschen dort Zustände wie in Libyen, Irak und Afghanistan, aus denen ja auch so viele Flüchtlinge kommen. In diesen Ländern hat sich immer die USA, wegen dem Öl, eingemischt!
Die USA verliert an den IS Waffen im Wert von 2.500.000.000,-!
Die USA liefern Waffen an gemäßigte Rebellen. Die geben die Waffen aber gleich wieder an den IS weiter!

Der Westen unterstützt die Rebellen / indirekt den IS und der Osten Assad! Ich meine, wie bescheuert ist das denn!?!
Wo sind denn die ganzen Kriegstreiber und Waffenhersteller?!
Wer liefert nach dem Krieg Geld, Waren und Hilfe in die zerbombten Länder?!
Diese Gleichgültigkeit ist einfach unbegreiflich!
Selbst der Demokrat Obama, mächtigster Mann der Welt und Friedens-Nobel-Preis-Träger muss das tun, was die Banken und die Kriegs-Lobby von ihm verlangen. … "God bless America", nein, die brauchen nun wirklich keine Hilfe von oben, die armen Kinder, die brauchen eine Hilfe. Die bekommen von den Industrie-Staaten nur die benutzen Plastikspritzen. Und diese werden immer und immer wieder verwendet. Dadurch soll sich angeblich Aids und Hepatitis noch schneller verbreitet haben! Auch eine Möglichkeit die Population in Afrika einzudämmen …
Schweigeminute!
Das war jetzt echt hart!
Das macht mich echt fertig!
Diese scheix geldgierigen Schweine – die verdienen auch noch sehr viel Geld an diesem Müll, der nach Afrika verschifft wird!
In der EU werden nur 30% des Elektroschrotts ordnungsgemäß entsorgt – der Rest wird nach Afrika verschifft – der größten Müll-Deponie Europas!

EU - Egoisten Union
Erst jetzt, nachdem 59 Männer, acht Frauen und vier Kinder qualvoll im LKW erstickten werden die Kontrollen im Osten verstärkt. Aber sicher nur für kurze Zeit, den es fehlt Personal und Geld.
3000 LKW passieren täglich die Grenze, eine lückenlose Kontrolle ist unmöglich.
Außerdem verbietet Schengen Grenzkontrollen.
Wobei in dieser EU sowieso jeder macht was er will.
Die Briten machen trotz Schengen die Grenzen dicht, wollen unsere Steuergelder für ihre Atomkraftwerke und bekommen einen Briten-Rabatt – früher waren sie eine Weltmacht, jetzt feilschen sie wie auf einem Basar – dabei haben sie das gar nicht nötig, mit ihrem großen Finanzplatz London!
Italien soll angeblich Flüchtlinge ohne Registrierung nach Österreich schicken und hat dann österreichische Polizisten verhaftet!
Griechenland hat mit Goldman Sachs die Bilanzen geschönt um in den Euro zu kommen und jetzt müssen wir Griechenland mit unseren Steuergeldern helfen, obwohl in den Euro-Verträgen eindeutig steht, dass der Euro aus der EU keine Schulden-Union machen soll!
Ungarn hat die österreichischen Bauern raus geworfen.
Und obwohl die EU weiß, dass die Ostgrenze von unterbezahlten Polizisten bewacht wird, dürfen sie trotzdem die Grenzen überwachen, was zur Folge hat, dass ungarische Polizisten von Schleppern bestochen werden.
Dieser rücksichtslose Egoismus ist einer intelligenten Zivilisation unwürdig!

Nachhaltigkeit
Im Stadtteil Duisburg-Marxloh, wo es 70% Migrationshintergrund gibt, herrscht rechtsfreier Raum. Die Polizei kann dort nur mit Hundertschaften hinein – auch ein Versagen der Politiker!
Und angeblich sollen Gelder für die Betreuung der Flüchtlinge in der Nähe ihrer Heimat gestrichen worden sein – wie bescheuert ist das denn?! Keiner Wunder das so viele nach Europa streben und ihr Leben riskieren. Man kann doch den Menschen nicht komplett die Hoffnung nehmen!
Auch bitter: Einige Flüchtlinge aus den ehemaligen Ostblockländern vertrauen nicht auf die Gesetze in Österreich. Sie lösen ihre Probleme mit Schüssen aus fahrenden Autos. Selbst Handgranaten kommen zum Einsatz. Unbeteiligte wie ein Bub und eine junge Frau wurden in Wien angeschossen! Auch eine Straßenschlacht mit 250 Personen in Wien hinterlässt einen sehr bitteren Beigeschmack was alles eine gescheiterte Flüchtlingsintegrationspolitik bedeuten kann.
Es ist sehr nobel Menschen in Not aufzunehmen. Aber man sollte weder den eigenen Leuten, noch den schon zu vor aufgenommenen Flüchtlingen, dass Gefühl geben, dass man sie in Stich läßt! Sonst entsteht noch mehr Konflikt zwischen den einzelnen Gruppen und ein friedliches Miteinander ist dann kaum noch möglich. Und es sollen sich doch ALLE wohlfühlen, oder?

Viele Flüchtlinge wollen nach Deutschland, weil man dort, so scheint es, "alle" aufnehmen möchte. Der Wunsch nach Deutschland zu kommen ist so stark, dass Flüchtlinge vor der Polizei weglaufen. Jetzt wurde ein Mann in Österreich von einem Auto auf der Autobahn schwer verletzt, als er vor der Polizei weg lief.
Und im Internet beschweren sich die Leute in Mazedonien, dass die Flüchtlinge die Ernte zerstören - wer kommt eigentlich für diese Schäden auf? Deutschland, Österreich, u.a. die "alle" aufnehmen wollen – wohl kaum – und dann jammern diese Länder, weil sie keine Unterkünfte haben!

Also, manche Politiker müssen ganz schöne Soziopathen sein, wenn ihnen so viel Blödheit keine Kopfschmerzen bereitet.
Man kann doch schwachen Menschen nicht eine verkrüppelte Hand reichen. Obwohl diese Menschen so verzweifelt sind, dass sie sogar die Hände unserer Politiker angreifen und dann dumm aus der Wäsche schauen, wenn es nur ein warmes Essen zu Mittag gibt und sie in Zelten schlafen müssen.
Man sollte ihnen mitteilen, dass Deutschland kein Land ist, wo Milch und Honig fließen. Hier muss man Leistung erbringen, oder man wird auf das absolute Hartz 4 Minimum an Leistung reduziert - zumindest ist es für die Einheimischen so. Deshalb handeln ja einige Flüchtlinge mit Drogen, weil ihnen keiner die Wahrheit gesagt hat!

Warum erhöhen jetzt eigentlich die gesetzlichen Krankenkassen die Beiträge um 1%, einen noch schlechteren Zeitpunkt gibt es wohl nicht!

80% der Flüchtlinge sind Männer.
Ein männlicher Flüchtling lebt alleine in einer 70 Quadratmeter großen Wohnung. Er verließ seine Frau und Kinder, weil ihn ein Geistlicher mit einer Axt bedrohte. Seit 10 Jahren weiß er nicht, dass er einfache Arbeiten, wie zum Beispiel als Küchenhilfe, verrichten kann. Wie es seiner verlassenen Familie jetzt geht erwähnte er mit keinem Wort.

Aus der Stadt Traiskirchen, dem Erstaufnahmezentrum in Österreich gibt es ein paar Meldungen der Einwohner:
Eine junge Frau berichtet, dass sie gleich von mehreren jungen Männern bedrängt wurde.
Ältere Personen berichten davon, dass die Flüchtlinge Kleidung und Müll über den Zaun werfen und das man in der Nacht kaum schlafen kann, weil ständig gestritten und geschrien wird.
Und von Forderungen, wie warmes Essen am Abend, kostenlose Zigaretten und Satellitenfernsehen will ich erst gar nicht reden.
Das sind sicher nur Ausnahmen. Und deswegen kann man nicht alle wieder heimschicken, aber man darf auch die Nöte der eigenen Leute nicht ignorieren!

Menschen die in Europa nichts haben, weil die Reichen und Mächtigen immer mehr an sich raffen haben kein Verständnis für Flüchtlinge die mehr haben wollen, oder so gar bekommen, als ihnen selbst vom Staat zugestanden wird.
Aber das verstehen die da oben nicht mehr.
Die Leben in einer anderen Welt.
Denen geht es einfach zu gut da oben.
Das eine ältere Frau ein Plakat mit: "Merkel – Volksverräterin" hochhält ist dann natürlich nicht verwunderlich.
Ich persönlich bin der Meinung, dass die Unterstützung von verzweifelten Menschen, die alles verloren haben, denen Bomben und Giftgas auf die Köpfe gefallen sind, in einer intelligenten und zivilisierten Gesellschaft nie und nimmer Volksverrat sein kann!
(Adolf Hitler, dass war eher ein Volksverräter!)

Und jetzt verlangt auch noch die Nationalratspräsidentin, Doris Bures, von der SPÖ, aus dem reichen Österreich, dass die ehemaligen Ostblockländer, wo die Leute nur ein paar hundert Euro verdienen, mehr Flüchtlinge aufnehmen sollen, die doch sowieso alle nach Deutschland wollen!
Würde ich nicht aufhören mit dem Kopfschütteln, über so viel dummes Gerede, dann wäre mir schon längst der Kopf von den Schultern gefallen!

Fakten
Angeblich soll es jetzt nur mehr Sachleistungen für die Flüchtlinge geben. Dabei kann es sich nur um eine Falschmeldung handeln, denn der Verfassungsgerichtshof sagt: anerkannte Flüchtlinge müssen das Gleiche, wie die einheimische Bevölkerung an Unterstützung bekommen. Außer sie wollen allen Hartz-4-Empfängern nur mehr Sachleistungen geben.
...
Nach dem Bosnien-Krieg hatten nur mehr 30% Bock darauf in ihre zerbombten Städte zurückzukehren. Was ich aber ganz toll finde, denn es hätten ja auch noch viel weniger keinen Bock haben können.
Schade das der eine Terrorist keinen Bock hatte :-(
...
Sie wollen ja eine Quote einführen, aber die Flüchtlinge wollen sich sowieso ihr Land selber aussuchen, würde ich auch nach so einer langen Reise machen. Die Wirtschaft will sie schon als billige Arbeitskräfte haben - na hoffentlich haben mehr als 30% der Flüchtlinge Bock drauf! Außerdem haben die Flüchtlinge, so wie alle EU-Bürger, nach einer gewissen Zeit, das Recht in andere Länder zu gehen. Die nationalen Politiker wollen dieses Recht einschränken, aber das würde sicher wieder gegen das Gleichheitsprinzip der EU verstoßen, denn alle anerkannten Flüchtlinge sind mit EU-Bürgern gleich gestellt!
Alles andere wäre nur eine Notlüge um die Bevölkerung zu beruhigen.

Aktuell
Zuerst haben die Flüchtlinge einen Zug mit deutscher Fahne der nach Serbien gefahren wäre bekommen, da sind aber alle wieder rechtzeitig ausgestiegen! Dann bekamen sie einen "richtigen" Zug Richtung Westen, der dann aber bei einem Erstaufnahmelager stehen blieb. Und jetzt marschieren diese Flüchtlinge über die Autobahn Richtung Westen. Erst nach dem Deutschland und Österreich die Aufnahme aller Flüchtlinge in Aussicht stellten, brachte Ungarn die Flüchtlinge mit Bussen zur Grenze.